Skip to main content

BEER PONG TRICKS & TIPPS

MIT DIESEN TIPPS & TRICKS WIRST DU ZUM BEER PONG CHAMP!

1. Die richtige Vorbereitung
2. Diese Ausstattung brauchst du
3.Die perfekte Wurftechnik

1. Tipps für die Vorbereitung auf das Beer Pong Match

Wie in allen Sportarten ist auch beim Beer Pong die richtige Vorbereitung nicht zu unterschätzen. Hier sind unsere Tipps:

  • Achte darauf, dass die Becher des Gegner, in die ihr treffen müsst, perfekt zusammengestellt sind. Es sollte kein Spalt zwischen den Bechern entstehen. Ansonsten springt der Ball leichter weg, wenn er auf der Kante eines Bechers landet. Außerdem sollten die Becher mittig platziert sein und symmetrisch stehen.
  • Sprich mit deinem Team-Partner ab, wer auf die Aufsetzer des Gegners aufpasst. Sonst hat das gegnerische Team mit Tricks leichtes Spiel. Im schlimmsten Fall werdet ihr überrascht, behindert euch gegenseitig und werft einen oder mehrere Becher um.
  • Ihr solltet auch selbst eine Strategie besprechen. Wichtig sind Fragen wie: Auf welche Becher gehen wir zuerst? Wann und in welcher Formation wird zusammengestellt? Bei welchem Durchgang überraschen wir den Gegner mit einem Aufsetzer oder anderen Tricks?
  •  Noch ein Trick für den Start: Versuche, am Anfang den mittleren Becher anzuvisieren. Selbst wenn du diesen nicht triffst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du einen der umliegenden Becher erwischst. Wenn du den Ball schließlich wirfst, dann schaue am besten auf das hintere Ende des Bechers, den du anvisierst. Mit diesem Trick fällt dir das Zielen leichter.

2. Beer Pong: Tipps für die richtige Ausstattung

Ich kann aus Erfahrung sagen: Beer Pong macht mit einem Original Beer Pong Tisch erst so richtig Spaß! Warum? Weil der Tisch die perfekte Länge und Höhe für das Spiel hat. So wird es einerseits nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer, in den Becher zu treffen. Mein Tipp: Schau dir die Bestseller auf Amazon an – da kann man wenig falsch machen! Eine günstige Alternative dazu ist eine Beer Pong Matte, die auf jeden beliebigen Tisch passt – oder die sogenannten Beer Pong Racks, die gleichzeitig noch das Bier kühl halten!

Außerdem sehe ich immer wieder, dass auf Partys mit x-beliebigen Bechern oder sogar Gläsern gespielt wird. Auch hier gilt der Tipp: Nur mit den echten, roten Beerpong-Cups kann man wirklich gut spielen. Sie haben die ideale Höhe um mit einem guten Wurf treffen zu können, außerdem fliegt der Ball bei normalen Gläsern sonstwohin, wenn er auf den Rand prallt. Achte also bitte auf die richtige Beer Pong Becher Größe.

3. Beer Pong Tricks: Die perfekte Wurftechnik

Die richtige Fußhaltung ist wichtig: Stell dich am besten leicht seitlich hin. Wenn du mit der rechten Hand wirfst, sollte der rechte Fuß vorne stehen. Der linke Fuß ist leicht angewinkelt und dient zum Abstützen. Bist du Linkshänder, solltest du mit dem linken Fuß vorne stehen. So hältst die Balance.

Es gibt verschiedene Wurftechniken: Beim „Arcshot“ wir der Ball im hohen Bogen geworfen und kommt bei den gegnerischen Bällen wieder herunter. Der „Fastball“ wird in einer flacheren Flugkurve schnell und direkt auf einen bestimmten Becher geworfen. Der Wurf muss hierbei sehr präzise sein, denn wenn der Ball am Rand des Bechers landet, springt er aufgrund der hohen Geschwindigkeit sonstwohin. Welche Wurftechnik die bessere für dich ist, musst du herausfinden. Mein Tipp für Einsteiger ist aber der Arcshot.

Beer Pong Tricks Wurftechnik Tipps

Außerdem gibt es noch den „Bounce Shot“, bei dem der Ball einmal auf dem Tisch auftitscht. Landet er dann im Beer Pong Cup, muss der Gegner zwei Becher trinken. Allerdings darf der Ball vom gegnerischen Team abgewehrt werden, sobald er auf dem Tisch aufprallt.

Auch die Frage, wie du den Ball am besten in der Hand hältst, lässt sich nicht so leicht beantworten. Ich halte ihn am liebsten mit Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger – so sitzt der Ball fest in der Hand. Du kannst ihn aber auch mit zwei Fingern halten, oder (auch wenn ich das nicht empfehlen kann) mit vier Fingern.